Arc'teryx Women's Alpha SV Outdoor-Jacke

Langzeit Test: Arc’teryx Women’s Alpha SV Outdoor-Jacke

Geringes Gewicht, ergonomisches Design, 3-Lagen GoreTex Hardshell: So viel Komfort ist bei Outdoor-Jacken nicht ganz billig. Wer im Extrembereich unterwegs ist, zahlt den Aufpreis gerne. Nach sieben Jahren ziehe ich Resümee, ob sich die Investition auch für weniger extreme Einsatzzwecke lohnt.

Konzipiert für Alpinisten, erlaubt der Schnitt der 3-Lagen Outdoor-Jacke maximale Bewegungsfreiheit ohne zu verrutschen. Die Brusttaschen sind so hoch platziert, dass man auch bei angelegtem Rucksack- oder Klettergurt noch dran kommt. Die „Crossover“-Eingrifftaschen sind jeweils zur Körperaußenseite ausgerichtet, so dass man mit der Hand bequem in die Tasche der gegenüberliegenden Seite greifen kann, ohne das Handgelenk zu verdrehen. Dadurch sind sie problemlos einhändig bedienbar.

Der Taillengummizug lässt sich in den Brusttaschen verstellen – so bleiben die Hände warm und man muss nicht mit der Hand um den halben Körper greifen. Generell sind die Versteller für alle Tunnelzüge innen platziert und einhändig bedienbar. So bleibt man mit den Gummischlaufen nicht hängen. Dünne Schaumstoffrollen Im Hüftbund verhindern, dass die Jacke unterm Rucksack- oder Klettergurt nach oben rutscht. Die helmtaugliche Kapuze kann auch über einem kantigen Fahrradhelm getragen werden, und lässt sich bei plötzlich einsetzendem Regen einhändig anlegen. Der hochgeschittene Kragen sitzt perfekt und hält kalten Wind draußen.

Nach sieben Jahren Rad- und Wandereinsatz, sind diesen Winter leider die Tunnelzüge an einigen Stellen ausgerissen. Dies schränkt die Funktion der Jacke allerdings bisher nicht ein, und da es sich um geklebte Tunnelzüge handelt, dürfte die Reparatur unkompliziert sein. Arc’teryx hat einen Garantieservice in der Schweiz, wo ich die Jacke jetzt hinschicken muss. Es bleibt abzuwarten, ob die Reparatur kostenpflichtig ist. Die Einsendung in die Schweiz ist jedenfalls alles andere als billig: das günstigste Paket in die Schweiz kostet derzeit 12,70 Euro, plus 3,20 Euro für die Sendungsverfolgung. Laut Arc’teryx Webseite sind „Mängel bei Material oder Verarbeitung […] für die praktische Lebensdauer des Produkts abgedeckt”. Was als „praktische Lebensdauer“ einer Alpha SV Jacke gilt, teilt Arc’teryx uns jedoch nicht mit.

Die Women’s Alpha SV ist die ergonomischste Outdoor-Jacke die ich je besessen habe. Billig ist sie mit einem empfohlenen Verkaufspreis von 750 Euro nicht – dafür hat sie eine lange Lebensdauer. Die Jacke hat mich bisher umgerechnet etwas über 100 Euro pro Jahr gekostet – und damit ihren hohen Kaufpreis mehr als gerechtfertigt. Selbst wenn es mich jetzt 100 Euro kosten sollte, die Lebenszeit noch ein paar Jahre zu verlängern, ist das ein fairer Preis. Wer viel bei Wind und Regen draußen ist, für den zahlt sich der hohe Preis definitiv aus.

Links:
Die Women’s Alpha SV auf arcteryx.com